Mundarterzählungen

von Hans Niedermayer

Sowas noch net Erlebt Sowas noch net Erlebt

Vor etlichi Johre, wie ich un mei Weib noch viel Jinger ware, han mir uns mit eem Sachsische Ehephaar, des aach so alt wie mir ware gut befreindet ghat. Mir han mit denni Leit viel freiji Zeit verbrung, un sin sogar als mit ihne in Urlaub gfahr. Zumeischt ware mer in Ungarn, weil dorte alles billicher wie bei uns war. Wie die Leit, wu mir in die vergangene Johr in unserem Urlaub in Ungarn gschloof han gheert han vun wu mir wircklich herstamme, han die alli Tire am Haus un im Hof abgsperrt. Wu mir vorher ohne a Schlissl nin han kenne, war jetz abgsperrt gwen. Eenmol is de Misch, des war mei Sachsische Kuleger. Zu unserem Hausbesitzer gang un hat ne gfroot, „ Warum er alles absperrt“? Do saat der, dass alli die bis jetz aus Rumänien kumm sin un do bei ihm nor een Nacht gschloof han , etwas gstohl han. Un ihr kummt doch aach aus Rumänien? Mir han dann den Mann ufgeklärt, un ihm gsaat, dass mir dorte gebor sin awer khe rumäner sin, mir sin deitschi Leit aus Deitschland was in Rumänien gebor sin. Der hat uns noh misstrauisch angschaut, mir han gemerkt das der uns net verstan hat. Dann han ich iwer de Misch gsaat, ich wär es dem mol praktisch beibringe. Batschi, han ich gsaat, schaut mol dorte steht enger Hund vore am Schweinstall, wann der jungi Hundle im Schweinestall kriet, sin es doch khe Schweindle. Er hat uns glaaw ich aach desmolrum net so richtich verstan. Weil er hat gsaat, das sei Hund gar khe Hundle krien kann.

Nor er war vun selem Taa ane viel freindlicher mit uns gwen. Gar oft is es vorkumm das mir am Owet Gegrillt han, un ihne un sei Weib inglaad han vor mitesse, er hat dann de Wein spendiert. Mir sin dernoh mit dere Ungarischi Familie guti bekanti, un freind gin, die han uns dann bis zum Schluss als Familie Mitglieder betracht. A jedes Johr, wann mer halt dorte unser Urlaub verbrung han, han mir am letschte Taa unser Schulde gezahlt, un ihm versichert, dass mir, wann mer uns entschließe for uf Ungarn kumme, nor zu ihm kumme wäre. Wie mir noh nochmol dorte ware, is de Hausherr an em Owet wie mir vun dem Kurbad hemkumm ware stark traurich gwen. De Misch is noh speder in unser Zimmer kumm un hat gsaat, dass em Ischtwan, so hat unser Hausbesitzer gheest, seiner Schnur ihre Mann gstorb is, mir sin net klei mitkumm, wer die oder der Schnur is, speder hat de Misch uns ufgeklärt, das die Schnur dem Ischtwan sei Schwiermotter is. Weil halt die Sachse so ihre Schwiermotter nenne. Wie die awer ihre Schwievater nenne hat er uns net verrot. Un am zweite Taa soll die Todemess un die Beerdichung in ihrem Friedhof sin. De Ischtwan hat noh gsaat es tätt ne gfreije wann mir aach dorte hien kumme mechte. Schun aus neigier han mir zugsaat, weil mir halt noch nie uf so eener Ungarischi Leicht ware.

An selem Taa han mir unser beschte Gwand, des bei so em fall passt, angezoo un sin in den Friedhoff gfahr wu zueerscht die Todemess gfeiert gin is. Mir sin a bisl spod dorte ankumm, weil es ware schun alli Leit in dere Kerch. Wie mir dorte nin gang sin han mir bemerkt das alli Bänk vun dem Ischtwan seini Anverwandi besetzt ware, bloß ganz vore uf dr rechti Seit glei hinne denni nächschti Verwandi war noch een Bank wu noch niemand drin gsitzt hat, dorte sin mir dann in die Bank gang, un han uns hien gsitzt. Mir han awer gar nicks verstan, weil der Pharre nor Ungarisch Gred hat. Mir sin awer mit allem zurecht kumm, wann die anneri Leit ufgstan sin, han mir des aach gmacht. Nor bis zuletscht is weger em Misch seim Weib, des Sara gheest hat a große dorchenanner enstann. Der Pharre hat was Ungarisch gsaat, dann is dem Ischtwan sei Schwiermotter ufgstan, noh hat er weiter verzählt, noh is dann der Ischtwan ufgstan, es hat gar net so lang anghall noh is dem Ischtwan sei Weib ufgstan, mit dere, mir wisse net wieso die Sara aach ufgstan is. Des war a Gshrei vun denni Leit iwerhaupt dem Ischtwan sei Schwiermotter hat a große spetakl gmacht un bees uf die Sara gezeigt. Die Lage is stark Kompliziert vor uns gin. Bis dann eenmol de Pharre hart iwer die Leit was gsaat hat, was mir aach net verstan hann. Dann is der Pharre zu uns kumm, un weil mir nicks ungarisch verstan han. Dan han mir dem gsaat welli Sproch das mir Rede. Der Pharre hat noh gsaat, dass er in dr Sara ihrem Fall gfroot hat, wer dem Verstorwene sei Tochter is, un weil die Sara aach ufgstan war, han die ganzi Verwandschat gment, dass sie a Uneheliches Kind vun dem Verstorwene is. Desweje hat er so hart iwer die Leit gsaat, dass a ruh gin muss.

Der Pharre hat nochmols die Leit Beruhicht, indem er iwer se gsaat hat, dass mir jo net die Ungarischi Sproch verstehn. Un weil mir ewe uns net bei so eener Todemess aus gekennt han, is des passiert, das die Sara halt ufgstan war. Mir han uns noh dere Mess un noh dere Begräbnis garnet getraut zu dere Todeschmaus zu gehn, weil mir gment han, dass die Leit doch so halbwegs uf dr Meinung sin kennte, dass do doch mol was war. Der Ischwan und sei Weib sin zu uns kumm und han gsaat, dass der dorchenanner vun in dr Kerch schun lang vergesst is. Und das mir mit zum Todeschmaus kumme misse. Mir han dann zu gsaat und sin mit denni anneri Gäscht auswärtz in so a Restaurant gfahr. Mir kann net saan das dem Ischtwan sei Freindschaft Bees iwer uns war, iwerhaupt die Männer ware freindlich. Mir han mit eem jede vun denni mit eem Glaas Balinka anstoose misse. Eerscht wie mer des Ungarischi Paprikasch Gess han, sin eem Misch seim Weib und aach mir und meim Weib die Träne vun die Backe runnergloff. Do is dann dem Ischtwan sei Schwiermotter schun wieder Wiedich gin un hat rum gschrie. Die hat gment, dass mir um ihre Mann Greische. Derweil war des Ungarischi Paprikasch und der Balinka zu Scharf vor uns, dass uns die Träne kumm sin. Un wie die Trauergäscht angfangt han zu Singe, und dann a Tischbochber mit seim Messer vor uns in de Tisch gstoch hat, sin mir am hinner Ausgang an unser Auto uns sin hemgfahr. Uf Ungarn un zum Ischtwan in Urlaub sin mir nimmi gfahr, mir hat jo net Wisse kenne, was uns in so eem fall passiere hätt kenne, wann die uns net geglaabt han.

Hans Niedermayer

Nov 2015
Aug 2015
Apr 2015
Mar 2015
Nov 2014